In diesem Kurs werden die Abschluss- und Auslegung von Verträgen als Regeln für die Zusammenarbeit zwischen den Anlaufparteien, die ein Projekt in Angriff nehmen, kurz untersucht. Es schaut dann und die Prozesse der Verwaltung und Verwaltung des Vertrags im Laufe eines Projekts. In dem Bericht heißt es, Philips habe sich einen “finanziellen Windfall gesichert, auf den er eindeutig keinen Anspruch hat” und empfiehlt, dass die Trump-Administration nun kompetente Vertragsbedienstete bei Bundesbehörden engagieren sollte, um festzustellen, ob eines dieser Mittel zurückfinanziert werden kann. Dieser praktische Einführungskurs ist für alle Aspekte der Verwaltung oder Verwaltung von Verträgen relevant, einschließlich der Entwicklung oder Bewertung von Verträgen, der täglichen Vertragsverwaltung oder der direkten Interaktion mit denjenigen, die dies tun – in jedem Branchensektor. “Die Ergebnisse dieser Untersuchung lassen mich fragen, wie viele andere Wege das amerikanische Volk unwissentlich durch die Inkompetenz und Unfähigkeit dieser Regierung im Laufe der Pandemie und in den letzten dreieinhalb Jahren verletzt wurde”, sagte Rep. Raja Krishnamoorthi, D-Ill., in einem Interview mit NBC News. Dennoch hat das Department of Health and Human Services erklärt, dass es erwartet, dass die meisten der 43.000 Geräte, die im Rahmen eines zweiten Vertrags ausgehandelt wurden, bis Ende dieses Jahres eintreffen werden. Sprechen Sie mit uns über eine Vor-Ort-/Inhouse- & kundenspezifische Lösung. Da Anspruchsprozesse grundlegende Konzepte in der Vertragsverwaltung sind, untersucht der Kurs die häufigsten Ansprüche, wobei der Schwerpunkt auf Ansprüchen auf Abweichungen und Verzögerungen liegt. Auch der Umgang mit Lieferfehlern wird angesprochen. Die Teilnehmer werden auch die entscheidende Schnittstelle zwischen der Rolle und den Verantwortlichkeiten des Vertragsverwalters und der Funktionen des Projektmanagers für das Projektmanagement überprüfen. Ende Januar, als die Pandemie durch China und nach Europa zog, wandte sich Philips an Beamte der Trump-Administration und fragte, ob sie die Ventilatorenproduktion im Rahmen eines bestehenden Vertrags beschleunigen sollte, heißt es in dem Bericht.

Nach dem ursprünglichen Vertrag aus der Obama-Ära zum Bau des Strategic National Stockpile ist Philips nicht verpflichtet, den Großteil der 10.000 Beatmungsgeräte, für die es ursprünglich bis September 2022 unter Vertrag stand, zu liefern, heißt es in dem Bericht unter Berufung auf eine Erklärung, die ProPublica gegeben wurde. Abgesehen von der Wirtschaftlichkeit ist einer der größten Vorteile für unsere Kunden der in-house-Schulung die Möglichkeit, die Inhalte, die Bereitstellungsmethode und die Übungen eines Trainings kurses exakt an ihre Bedürfnisse anzupassen und anzupassen. Um dies zu erreichen, verfolgen wir einen kollaborativen Ansatz, um den Kunden und den Trainer zusammenzubringen, um Bedürfnisse zu erforschen, Inhalte zu gestalten und Ergebnisse zu definieren. Trump, der wegen einer langsamen und inkonsistenten Reaktion auf die Pandemie in die Kritik geraten ist, hat wiederholt auf die Verteilung von Ventilatoren durch seine Regierung als Erfolgsgeschichte hingewiesen. Er behauptete fälschlicherweise bereits im April, dass die Obama-Administration beim Ausscheiden aus dem Amt keine Beatmungsgeräte im Strategischen Nationalen Lager zurückgelassen habe. In einer Rede am 29. April sagte Trump, dass die USA unter seiner Führung “König der Beatmungsgeräte, Tausende und Abertausende von Beatmungsgeräten” geworden seien. “Diese Dokumente deuten darauf hin, dass vor und während der Pandemie ungeschickte Vertragsverwaltung und inkompetente Verhandlungen der Trump-Administration dem Land die Beatmungsgeräte verweigerten, die es benötigte”, schlussfolgerte der Ausschuss in seinem Bericht. Die Kommunikation zwischen Verwaltungsbeamten und Philips Respironics, einem globalen Hersteller medizinischer Geräte, der im April einen Vertrag über 643,5 Millionen US-Dollar mit der Trump-Administration abgeschlossen hat, ist in einem 40-seitigen Bericht enthalten, der mit NBC News geteilt wurde. In einer E-Mail von Philips-Vizepräsident Nick Padula vom 25. März an Abbott wurde der Regierung empfohlen, ein Modell mit “klinikfreundlicheren Bildschirmen” zu kaufen als die von der Obama-Administration gekauften.

Interessieren Sie sich für die Funktionsweise unseres Inhouse Training? Die Finanzdienstleistungen bieten der Hausverwaltung, den Mitgliedern und ihren Mitarbeitern Beratung und operative Unterstützung in den Bereichen Politik- und Finanzplanung, Finanzmanagement sowie Material- und Vertragsmanagement.